Plakatwettbewerb

 ... zurück zum Projekt-Archiv

 

"Feminismus für ALLE!"

Kreatives Plädoyer für Feminismus

Mit dem Plakatwettbewerb "Feminismus für ALLE"! wollte JUKUS dem etwas in Verruf und auch in Vergessenheit geratenen Begriff Feminismus durch eine kreative Auseinandersetzung zu einer positiven Neuinterpretation verhelfen. Jetzt sind die Würfel gefallen und die Gewinnerinnen prämiert.

Die Wahl für das Siegerprojekt fiel auf eine aus drei Bildern bestehende Kreativarbeit von Silvia Weber. Sie durfte sich über einen Scheck in Höhe von 400 Euro freuen, den ihr Landesrätin Ursula Lackner bei der Präsentation der Plakate überreichte. Die Veranstaltung fand im Infocafe palaver im Frauenservice statt, das als Kooperationspartnerin von JUKUS die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatte.

Einen Scheck über 300 Euro für den zweiten Platz durfte Eva Schuster aus den Händen von Vizebürgermeisterin Martina Schröck entgegen nehmen. Christiane Lahann erhielt als Preisgeld für den dritten Platz 200 Euro von Grün-Gemeinderätin Daniela Grabe überreicht.

Die Siegerplakate waren von einer achtköpfigen Jury ausgesucht worden, die sich die Wahl nicht leicht gemacht hatte. Unter den 43 Einsendungen zeigten sich die vielfältigen Ansichten der Mitwirkenden zum Thema Feminismus. Vielfältig war auch die Jury zusammengesetzt. VertreterInnen der Kunstszene, der Grafikbranche, dem Gender- und Gleichbehandlungsbereich und von Fraueninitiativen hatten ebenso verschiedene Sichtweisen über die Darstellungen der am Wettbewerb teilnehmenden Werke und so waren zwei Sitzungen nötig, um die GewinnerInnen zu küren.

Neben den drei prämierten Plakaten gab es Annerkennungspreise für Elena Reisinger, Sophia Spachinger sowie einem Mädchen-Team von Mafalda, das von Ursula Kufleitner unterstützt wurde. Ihre Arbeiten werden wie jene der drei Gewinnerinnen noch bis 14. Oktober auf folgenden Plätzen im öffentlichen Raum ausgestellt:

    • Endstation der Linie 7 in St. Leonhard
    • Griesplatz
    • Lendplatz
    • Südtirolerplatz
    • Sonnenfelsplatz/Uni
    • Jakominiplatz (City-Light-Poster)
    • Geidorfgürtel (RESOWI)

 

 

Präsentationsabend mit Überreichung der Preise: