Suchtinfo

... zurück zum Projekt-Archiv

 

Interkulturell und Diversitätssensibel

Das Projekt behandelte die Schnittstelle zwischen Sucht, Migration, soziökonomischem Status und Geschlecht.
Der Projektfokus lag auf den drei häufigsten Süchten: Alkohol-, Tabak- und Medikamentenabhängigkeit.
Zielgruppe und Partner*innen waren migrantische communities und Sucht-, Sozial-, Gesundheits- und Fraueneinrichtungen.
Die steiermarkweiten Aktivitäten bestanden in einem bedarfsorientierten "support" bei interkulturellen Präventionsmaßnahmen.

 

 

Aktivitäten

  • Umsetzung von erhobenen Unterstützungsbedarfen bei Sucht- und weiteren einschlägigen Einrichtungen in der Steiermark im interkulturellen Bereich sowie bei schwer erreichbaren communities
  • Auftakttagung in Graz
  • Diversitätssensible Material(üb)erarbeitung mit Methoden des "partizipativem Designs"
  • Öffentlichkeitsarbeit: nicht-stigmatisierende Informations- und Kommunikationsarbeit
  • regionale Veranstaltungen mit dem Ziel des Wissenstransfers zwischen den "migrantischen communities" und der "Mehrheitsgesellschaft"
  • Workshops zur interkulturellen und diversitätssensiblen Suchtprävention bei / mit Suchteinrichtungen und migrantischen Multiplikator*innen
  • Bildungskonzept für eine interkulturelle, diversitätssensible Herangehensweise

 

Webarchiv Suchtinfo