Aktuelles

Mehrsprachige Guides für den steirischen herbst gesucht!

Der steirische herbst, das Festival für zeitgenössische Kunst in Graz, möchte heuer erstmals mehrsprachige Führungen durch seine Ausstellungen anbieten. Wir sind deshalb auf der Suche nach Personen, die Lust haben, in ihrer (nicht-deutschen) Muttersprache Einblicke in Projekte des steirischen herbst zu geben. Die Vorbereitung soll in enger Zusammenarbeit mit dem steirischen herbst, den jeweiligen Künstlerinnen und Künstlern sowie den Institutionen, die die Ausstellungen präsentieren, stattfinden. Dafür stellen wir natürlich schriftliche Materialien zur Verfügung und organisieren wenn möglich Gespräche mit den Künstlerinnen und Künstlern. Wenn ihr Lust habt, hautnah am Entstehungsprozess einer Ausstellung dabei zu sein und durch diese dann in eurer Muttersprache zu führen, freuen wir uns auf eure Bewerbung bis zum 20. Mai 2016 direkt beim Verein JUKUS. Honorar pro Führung: 250 Euro

Mail: der2weg@jukus.at
Tel. +43 (0)664 883 155 40

 

 

Unter fremdem Himmel

Aus dem Leben jugoslawischer GastarbeiterInnen

Im Jahr 1966 wurde ein Abkommen zur Anwerbung von GastarbeiterInnen zwischen Österreich und dem damaligen Jugoslawien geschlossen, um den Arbeitskräftemangel in Österreich ausgleichen. Anlässlich des 50jährigen Jubiläums dieses Anwerbeabkommens kehrt JUKUS mit der Ausstellung "Unter freiem Himmel" in das Wiener Volkskundemuseum zurück.

Anhand biographischer Darstellungen werden Leben und Perspektiven der jugoslawischen ArbeitsmigrantInnen und ihrer Familien sicht- und erfahrbar gemacht. Ein inhaltlicher Fokus richtete sich dabei auf den Umgang mit den "Gastarbeiterkindern" und die Frage, wie sehr die zweite Generation in Österreich heimisch wurde. Neben Erinnerungen und Ausstellungsobjekten dokumentiert eine multimediale Landkarte die Lebensumstände der Menschen und ihrer Familien zwischen 1966 und 1976.

Eröffnung der Ausstellung: Donnerstag, 01.09.2016, Volkskundemuseum Wien, Loudongasse 15-19, 1080 Wien

 

 

 

 

Live Diskussion im KLEINE TV-Studio

Im Jänner 2016 fand im KLEINE TV-Studio eine Live-Diskussion über das neue Glücksspielgesetz statt. Eine der eingeladenen ExpertInnen war Edith Zitz als Vetreterin des Verein JUKUS-Projekts "Schnittstelle Spielsucht".

   
------------

6. Fachtag 2015 der Fachstelle Glücksspielsucht:
"Zwischen Gesetz und sozialer Realität"

Der 6. Fachtag der Fachstelle Glücksspielsucht Steiermark fand gemeinsam mit dem Verein JUKUS-Projekt "Schnittstelle Spielsucht" vom 25.-26. November in Graz statt. Die neue Rechtslage zum Glücksspiel in der Steiermark ab 2016 wurde als zentrales Thema vorgestellt und diskutiert. Ein weiterer Themenschwerpunkt lag auf Gemeinwesenarbeit sowie auf aktuellen gesellschaftlichen, suchtpräventiven und rechtlichen Entwicklungen. Der Fachtag verortete sich zwischen Praxis, Wissenschaft und Politik und sollte zu einer ressourcenorientierten Suchtprävention und Gesundheitsförderung beitragen.

Die Bandbreite der rund 100 TeilnehmerInnen des Fachtages zum Glücksspiel in der Steiermark zeugte davon, dass das "Kleine Glücksspiel" und seine gesundheitlichen Auswirkungen viele Menschen betrifft und berührt. Die deutschen und österreichischen ReferentInnen sorgten für engagierte Diskussionen zur Suchtprävention, der neuen steirischen Rechtslage oder Antistigma-Strategien. Mittels Streifzügen zu den "Hot Spots" Jakominiplatz und Griesplatz eröffnete sich plakativ die sozialräumliche Dimension. Das Kleine Glücksspiel ist ab 1.1.2016 für mehrere Monate in der Steiermark definitiv "offline", was eine der aufsehenserregenden Neuigkeiten des Fachtages war: Dieses aussergewöhnliche Zeitfenster gilt es zu beobachten.

Tagungsvorträge zum Download

Vortrag: Steiermärkisches Glücksspielautomaten und Spielapparategesetz 2014 – StGSG. Rechtliche Grundlagen und Stand der Umsetzung in der Steiermark
Mag.a Rita Hirner (Juristin, Land Steiermark, Referat Personenstand, Veranstaltung, Innerer Dienst)

Vortrag: Kontrolle hat System. Technische Unterstützung von Spielerschutzmaßnahmen
Michael Engelbert, BA (Aufsicht Automatenglücksspiel, Bundesministerium f. Finanzen)

Vortrag: Suchthilfe und MigrantInnen. Ausgangslage, Herausforderungen und Anregungen (Beispiele guter Praxis) für die Zukunft in Prävention, Beratung und Rehabilitation
Angehörigenarbeit bei pathologischem Glücksspiel
Dipl.-Sozwiss. Ramazan Salman (GF Ethno-Medizinisches Zentrum e.V. Hannover)

Vortrag: Stigma und Sucht. Fokus Glücksspielsucht
Dr. Alfred Uhl (Suchtforscher, Gesundheit Österreich GmbH, Wien)

Vortrag: Diversität und Glücksspiel. Community-Arbeit am Beispiel des Projekts „Schnittstelle Spielsucht“
Barış Koç, BA (Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Verein Jukus, Graz)

Workshop: (Anti-)Stigma und Inklusion.
Mag.a Daniela Grabovac (Leiterin Antidiskriminierungsstelle Steiermark)

Workshop: Glücksspiel im Sozialraum.
Mag.a Andrea Kern, MA (Veränderungsmanagerin)

Tagungsprogramm

Bilder vom 6. Fachtag

   
------------

JUKUS Bücherbox

JUKUS' offene Bücherbox macht Bücher für alle rund um die Uhr ganz ohne Bibliotheksausweis zugänglich und lädt zum Schmöckern, Austausch und Verweilen ein. Das Bücherangebot kann nach eigenem Geschmack erweitert und vorhandene Bücher mitgenommen werden.
Zudem legt JUKUS auch Augenmerk auf ein Angebot an mehrsprachigen Büchern in der Bücherbox.
Komm vorbei - in die Dreihackengasse 1, dem Platz direkt vor der Andrä-Kirche - bringe ein Buch vorbei oder nimm eines mit!

Auf das Bild klicken um die Ansicht zu vergrößeren!

 

 
------------

Deutsch - Türkische Bibliothek

Nicht nur BesucherInnen der Büchertage 2015 hatten die Gelegenheit neue Werke in türkischer, kurdischer und deutscher Sprache zu lesen – auch in unserer Bibliothek gibt es Neuankäufe!

Zum Beispiel von:

Seher Cakir, Pinar Selek, Elif Shafak, Orhan Pamuk u.v.m

Ausleihzeiten

Dienstag: 14-17 Uhr
Mittwoch: 10-14 Uhr
Donnerstag: 10-14 Uhr

 

 Deutsch - Türkische Bibliothek

------------

Ausstellungsverleih

Die von JUKUS konzipierte Ausstellung "Avusturya! Österreich!“ kann an Interessierte verliehen werden!
Es stehen zwei Leihvarianten zur Verfügung.