JUKUS Mitarbeiter*innen & Vereinsvorstand

 

 

   
   

Ali Özbaş
Kaufmännische Ausbildung, danach Diplom-, Sozial- und Berufspädagoge. Seit 2000 im sozialen Bereich mit Schwerpunkt der offenen Jugendarbeit tätig. 
Gründungsmitglied von JUKUS. Seit 2007 Leitung diverser Projekte und Geschäftsführer des Vereins.

E: 

       
   

Johanna Molin Pradel
Studium der Pädagogik. Betreut Jugendliche im Projekt "DER 2.WEG". Erfahrung in der Bildungs- und Berufsberatung von Menschen mit Migrationserfahrung sowie in der Lernbetreuung für Menschen nicht-deutscher Erstsprache.

E: 

       
   

Günter Bruchmann
Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur. Arbeit als Auftragsdisponent und Commissioning Engineer in Europa und Asien. Danach Studium Soziale Arbeit und Sozialmanagement mit Schwerpunkt Gemeinwesenarbeit und Community Organizing. Seit 2013 als Streetworker und in der offenen Jugendarbeit tätig. Projektkonzeption und Mitarbeit beim Projekt "ECHO MOBIL". Leitung des Jugendzentrums ECHO.

E: 

       
   

Anna Ortner
Bachelorstudium Soziale Arbeit an der FH Joanneum in Graz. Auslandserfahrung als Freiwillige in Ostafrika und in der Flüchtlingsberatung in Großbritannien. Seit 2017 Mitarbeiterin bei "DER 2.WEG"

E: 

 

 

 

 

   

Edith Zitz
Diversitäts-Fachfrau. Studium Englisch, Geschichte und Rechtswissenschaften. Ausgebildete Gender Agent. Projektkonzeption und Mitarbeit bei "Spielsucht - die Stille Sucht" (2012-2013), "Schnittstelle Spielsucht" (2014-2016), "Suchtinfo" und "die verschwiegene Sucht 2.0". 

E: 

       
     

Kerstin Nassif
Studium der Pädagogik und Sozialpädagogik. Betreuerin im Jugendzentrum ECHO. Arbeitserfahrungen in unterschiedlichen Bereichen der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie der inklusiven Pädagogik. 

E: 

       
   

Cihan Coşkun
Soziologie-Studium in der Türkei. Betreuer im Jugendzentrum ECHO. Arbeitserfahrung in der Betreuung von Flüchtlingen.

E: 

 

     
   

Alena Strauss
Studium Gesundheits- und Pflegewissenschaften und Soziologie – Health Relation Science. Arbeitserfahrungen im Gesundheitsförderungs- und Präventionsbereich. Ist seit Juni 2017 beim Verein JUKUS, aktuell im Stadtteilzentrum NaNet und im Gesundheitsförderungsprojekt "Die verschwiegene Sucht. Medikamentenabhängigkeit im interkulturellen Kontext" tätig. 

E: 

       
   

Sara Chinello
Bachelor in angewandter Kunst. Studium an der Akademie der bildenden Künste in Urbino und Nürnberg. Spezialisierung auf dem Gebiet der Kunsttherapie an der Akademie in Mailand.
Mitarbeiterin im Jugendzentrum ECHO.

E: 

       
    Ulrike Haring
Studium der Anglistik und Fächerbündel Wirtschaft mit Französisch als zweiter Fremdsprache, Tätigkeiten im Kunst und Kulturbereich und beim Film. Ausbildung zur Trainerin in der Erwachsenenbildung und zur Sozial-und Berufspädagogin, mit Schwerpunkt Frauen- und Jugendarbeit. Bei JUKUS seit Juni 2019 als Projektmitarbeiterin für die JUKUS FILMWOCHEN. 
       
     

Andreas Brandstätter
Ausbildung zum HTL Maschinenbauer und Betriebswirt, danach Studium der Umweltsystemwissenschaften. Arbeitet seit Jahren als selbstständiger Designer/Grafiker. Gestaltet für JUKUS Ausstellungen, Plakate, Flyer, Folder und Buchpublikationen. Betreut Jugendliche in der Werkstatt des Jugendzentrums ECHO. Ansprechperson für technische Fragen.

E: 

 

     
   

Lucía Jiménez García
Ausbildung zur Krankenschwester in Spanien. Arbeitserfahrung in einer Neugeborenen und pädiatrischen Intensivstation und als Datenanalystin.
Seit Oktober 2018 Mitarbeit im Jugendzentrum ECHO.
Bei JUKUS im Rahmen des EVS (Europäischer Freiwilligendienst).

 

 

   
      

Melanie Chung
Studium der Germanistik, journalistische Tätigkeiten für Print- und Onlinemedien v.a. in den Bereichen Migration, Kunst und Kultur. Projektbegleitung und -durchführung bei JUKUS seit 2012, u.a. Türkisch-Kurdische Filmtage 2013, Türkisch-Deutsche Büchertage, Plakatwettbewerb "Antirassismus/Antidiskriminierung" usw.

 

 

   
    Maria Diaz
Studium der Kunst und audiovisuell Kommunkation. Erfahrung im Bereich Fotografie, Audio- und Videobearbeitung und als Community Managerin bei der Entwicklung sozialer Netzwerke.
Bei JUKUS im Rahmen des ICYE Austauschprogramms (International Cultural Youth Exchange).
       
       
     

Derzeit in Bildungskarenz oder Karenz

       
      Sandra Großschmidt
Gelernte Köchin, danach Ausbildung zur Dipl. Sozial- und berufspädagogische Trainerin. Erfahrung in der Stadtteilarbeit seit 2014. Mitarbeit im Stadtteilzentrum Floßlend- Lend. Umsetzung von partizipativen Projekten und ist wichtige Ansprechpartnerin für die Floßlendsiedlung.
       

 

 


 

  Rainer Pichler
Studium der Soziologie, journalistische Tätigkeiten für Print- und Onlinemedien v.a. in den Bereichen Musik, Wirtschaft, Kunst und Kultur. Projektmitarbeiter an der Uni Graz im Bereich der politischen Partizipation von Jugendlichen. Fokus auf qualitativer Sozialforschung und Öffentlichkeitsarbeit. Bei JUKUS seit Juni 2018, Mitarbeit beim Projekt "DER 2.WEG" und im Stadtteilzentrum NaNet.
       
     

Vereinsvorstand

       
     

Johanna Molin Pradel, BA

Ali Özbaş

Mag.a Helga Moser 

Mag.a Handan Özbaş, BA

Barış Koç, BA